Sie finden auf dieser Seite den Bericht über unsere jüngste Veranstaltung. Ältere Berichte finden Sie im Archiv.


 

Vortrag: Rechtliche Aspekte zur Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und assistiertem Suizid

Auf Einladung des Hospizvereins Germering hielt am 6. November 2017 der renommierte Medizinrechtler, Medizinethiker und Lehrbeauftragter der Universität München, Rechtsanwalt Wolfgang Putz einen Vortrag über ‚Rechtliche Aspekte zur Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und assistiertem Suizid‘ im Pfarrsaal St. Martin in Germering. Der Referent ging zunächst sehr detailliert auf Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht ein und wies ausdrücklich darauf hin, keinesfalls eigene Formulierungen zu verwenden, sondern dass man sich über das Internet an die Vorgaben des Justizministeriums (Bund oder Bayern) halten sollte. Herr Putz sprach danach ausführlich über die neuesten komplizierten rechtlichen Entwicklungen in der Frage des assistierten Suizids nach §217 StGB. Jeder der ca. 120 interessierten Zuhörer, der bei dem anregenden und kurzweiligen ca. 2stündigen Vortrag zugegen war, ist sicherlich mit neuen Einsichten und wichtigen Erkenntnissen zu den angesprochenen Themen bestens versorgt worden.